+385 51 312 280
Mediteran Adria d.o.o., Janka Polić Kamova 83, 51000 Rijeka, Hrvatska
Mo - Fr 08:00 - 16:00

Istrien

Nacionalni Park Brijuni
Copyright: Tourismusverband Istrien


Istrien, dieser winzige Kontinent, die größte Halbinsel der Adria, taucht ideal ins Meer in Richtung des von der Sonne bescheinten Südwestens ein.

Gesegnet mit prachtvoller Natur und natürlicher Vielfältigkeit, vom Nationalpark Brioni, der aus 14 kleinen Inseln besteht, bis zum  botanischen Reservat Motovunska suma (wo man die meistgeschätzte Pilsart – Trüffel, den weißen 'Tuber Magnatum Pico' und den schwarzen 'Tuber Aestivum Vitt' vorfinden kann) und dem ca. 10 Kilometar in die Halbinsel eingegrabenen Limski Kanal, wo man die gastronomische Delikatesse „Kamenice“– Muscheln züchtet, bis zum Ucka-Gebirge im östlichen Teil der Halbinsel.

Vor 2000 Jahren haben Römer den westlichen Teil Istriens besiedelt. Dort haben sie "Oleum ex albis olivis", Olivenöl von bester Qualität (heutiges extra vergine), hergestellt. Das Herstellunsgebiet ex albisa war früher ein Dreieck zwischen Vodnjan, Barbariga i Fazana. In Fazana fand man auch die größte Manufaktur von Amphora, mithilfe welcher man das Olivenöl und das Wein transportierte. Interessant ist zu bemerken, dass alle römischen Kaiser in Istrien ihre eigenen Olivengärten hatten. Auf diesem Gebiet wird auch heute noch das qualitätvollste Öl mit nachdrücklich heilsamen Eigenschaften - einem Reichtum an Vitaminen A und D, das sich gut auf die Elastizität der Haut, das Herz und die Blutgefäße und auf die Senkung des Kolesterolspiegels auswirkt - hergestellt.

In Istrien wächst auch heute noch ein Olivenbaum aus diesem lang vergangenen Zeitalter. Er ist fast 1650 Jahre alt und befindet sich auf einer der Brioni-Inseln. Man erntet von ihm heute noch reichlich Oliven jedes Jahr.